Sanftes mediterranes Klima und eine reichhaltige Sportinfrastruktur machen Medulin zu einem beliebten Ziel für Vorbereitungen für den Sport zahlreicher Spitzensportler. Auf den Sportplätzen von Medulin bereitete sich für das Olympische Gold in London eine der besten Athletinnen unserer Zeit, Sandra Perković, vor. Durch ein außergewöhnlich reiches touristisches Angebot, dessen Mittelpunkt das bunte Sportangebot und rekreative Inhalte ausmachen, zieht Medulin nicht nur professionelle Sportler an, sondern ist auch ein Ort für die, die ihren Urlaub aktiv verbringen möchten. Zur Verfügung stehen ihnen viele gepflegte Fußballplätze. Tennisplätze und eine Leichtathletiklaufbahn und Übungsplätze für verschiedene athletische Disziplinen. Die Meduliner Riviera bietet die Möglichkeit für eine ganze Reihe von Wassersportarten. Hier finden Sie einige Sportzentren mit Angeboten für Tauch-, Segel- und Windsurfingausrüstung, wie auch einem Angebot für Parasailing, Wasserski oder Scooter. Bei uns finden Sie auch eine der attraktivsten Mountainbikestrecken in Istrien. Für Liebhaber des Reitens gibt es hier zwei gut ausgestatte Pferdeställe. Entspannen können Sie sich auch am Übungsplatz für Golfen.

RADHFAHREN
Medulin Riviera ist eine echte Herausforderung für Radfahrer. Es reicht, sich aufs Fahrrad zu setzen und loszufahren, die Landschaft um Sie wechselt wie am Filmband: zahme Siedlungen, kleine Wälder, Hügelspitzen mit atemberaubenden Blicken, schmale Wege zwischen der Küstenlinie zwischen Kamenjak und dichter Macchie, die die Luft mit aromatischen Düften mediterraner Pflanzen erfüllt.

TAUCHEN
Wir laden Sie ein zu einem Abenteuer das alle Schönheiten der Unterwasserwelt der istrischen Halbinsel, den Reichtum der mannigfaltigen und erhaltenen Pflanzen- und Tierwelt, aber auch eine Vielzahl an Unterwasserwänden und –riffen, Höhlen und Schiftwrecks enthüllen wird.

GOLF
Wussten Sie, dass Golf eine der ältesten Sportarten der Geschichte ist?
Der Beginn des Golfsports geht schon auf das 14. Jahrhundert in Schottland zurück und man geht davon aus, dass die ersten Spieler Hirten gewesen sind, die Schafe auf den schottischen Weiden beaufsichtigten. Als Loch verwendeten sie Hasenlöcher und die Schläger fertigten Sie aus Holz.

TENNIS
Istrien ist auch für Tennis bekannt: Hier gibt es ungefähr 430 Tennisplätze, die durch das ganze Jahr benutzt werden können. In der istrischen Stadt Umag-Umago findet das bekannte ATP Tour Croatia Open statt, viele bekannte Tennisspieler haben schon hier gespielt unter ihnen auch Goran Ivanisevic, Thomas Muster, Andrej Medvedev, Magnus Gustafsson, Carlos Moya, Sergei Bruguera, Felix Manitlla, Emilio und Javier Sanchez …

TREKKING
Istrien ist bekannt für seine reiches und vielfältiges touristisches Angebot, sodass es den Wanderfreunden viele Möglichkeiten auf den zahlreichen und wunderschönen Wegen bietet.
Wenn man dann dazu noch diese gesunde Aktivität mit dem Angebot der kulturellen und historischen Schönheiten verbindet, dann ist das ein vollkommenes Erlebnis. Während des Wanderns bietet sich ihnen von einer Seite einen Blick auf das endlose Blau und auf der anderen Seite ein Blick auf die Glockentürme der mittelalterlichen Städte Istriens.

REITEN
Liebhaber von Natur und Abenteuer werden es sich sicher nicht entgehen lassen, mit großer Reiterleidenschaft die Schönheiten und kulturell-historischen Sehenswürdigkeiten der einzigartigen Perle des Mittelmeers zu entdecken.

WINDSURFING
Hinsichtlich des reichhaltigen Meersboden, der günstigen und der leicht zugänglichen Küste können alle Wassersportarten betrieben werden.

FREECLIMBING
Bis jetzt sind in Istrien 9 Steigplätze eingerichtet worden. „Zlatni rt“ neben Rovinj-Rovigno, Lim-Kanal, Dvigrad, Istarske toplice, Raspadalica neben Buzet, Vranjska draga neben Tunnel Učka, ein neben Pazin-Pisino, Mošćenička draga, Vintijan in der Nähe von Pula-Pola und Rabac. Auf 9 Aufstiegen über die sog. Kurzen Felsen von 20 bis 30 m Höhe, gibt es 270 ausgerüstete Aufstiege. Auf den istrischen hindernisvollen Felsen können sowohl die Spitzensportler als auch die Anfänger erschöpft sein. Ein Vorteil Istriens, was diese Sportart betrifft, ist außer der wunderschönen Natur, die Freeclimbers immer mehr schätzen, auch die Felsenlage, die meistens in Richtung Süden sind, und deswegen kann man auch während des kälteren Wetters in kurzen Ärmeln den Berg steigen.

PARAGLIDING
Angezogen durch die magische Schönheit der inneren Gebiete der Istrischen Halbinsel, genießen leidenschaftliche Flieger die Reize der unberührten Natur. Die Paraglidingsaison erstreckt sich über das ganze Jahr – notwendig sind nur gute Wetterbedingungen, was bedeutet die richtige Windrichtung, überwiegend sonniges Wetter, ohne Turbulenzen und ohne Bora-Wind.

HÖHLENFORSCHUNG
Istrien ist aufgrund seiner Bodenbeschaffenheit (Kalkstein und Karst), geradezu von unterirdischen Höhlen und Grotten ‘durchwachsen’. Einige davon kann man ohne größere Höhlenkenntnisse und Ausrüstung begehen, doch für die meisten bedarf es dennoch an etwas mehr Erfahrung und einer spezialen Ausrüstung. Unterirdische Räume, Seen, Bäche, Krater, Dolinen mit Wasserstrudeln, Spalten und Versteinerungen lassen bei jedem Besucher große Begeisterung aufkommen. Neben den naturgegebenen Schönheiten gibt es in den Höhlen Istriens auch eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt (Fische, Frösche, Ziesel, kleine Krebse, Fledermäuse), doch am interessantesten ist der Grottenolm, eine endemische Art, die nur in diesen Karstgebieten lebt.

FREIER DRACHENFLUG
In den letzten zehn Jahren wurden auf dem Gebiet von Buzet, Učka und Ćićarija acht Abflugsschanzen für Skysurfer eingerichtet, von denen aus große Wettkämpfe beim Überfliegen des gesamten Innenlands von Istrien organisiert werden können – im Westen bis Buje-Buie, im Süden bis Žminj, nördlich bis zur slowenischen Grenze und östlich bis zur Spitze des Bergs Vojak. Die Flugsaison beginnt, wegen des milden Mittelmeerklimas, im Februar und endet im November.